DRUCKEN

Wie fühlen sich die Hausärzte?

Die Allgemeinmediziner wollen primäre Vertrauensperson für die Patienten und die zentrale Anlaufstelle im Gesundheitssystem sein. Beides können sie in ihrer subjektiven Einschätzung nicht in dem Ausmaß wahrnehmen, wie es dem eigenen Wunschbild entsprechen würde.

Arzt, Patientin, krank

Als Ursache wird geortet, dass der Allgemeinmediziner oft nur mehr als Überweiser zum Facharzt und nicht mehr als zentrale Anlaufstelle gesehen wird. Diese Sichtweise wird von den Turnusärzten in einem noch stärkeren Ausmaß geteilt – sie sehen überwiegend nicht, dass die Allgemeinmediziner als gleichberechtigte Partner der Fachärzte wahrgenommen werden.

Das Selbstverständnis als hausärztliche Vertrauensperson und medizinischer Basisversorger zusammen mit der Steuerungsfunktion einer "gezielten" Zuweisung definiert relativ klar das Wunschbild der Allgemeinmediziner. Allerdings scheint dieses Idealbild aus Sicht der Ärzte so in der Realität nur ungenügend ausführbar zu sein.