DRUCKEN

Ziel & Methode

Ärztin_Patientin

Ziel

Erstellung einer, den Österreichischen Verschreibungsgewohnheiten und der Marktsituation angepassten, konsensusbasierten Liste von Arzneimitteln, deren Verordnung potentiell inadäquat für geriatrische Patienten ist, und die deshalb vermieden werden sollten.

Methode

Als Evaluierungsmethode wurde ein zweistufiger Deiphi Prozess gewählt, an dem acht Experten mit Erfahrung in der medikamentösen Therapie geriatrischer Patienten teilnahmen. 

In der ersten Runde bewerteten die Experten Medikamente einer vorgegebenen Liste anhand einer 5-stufigen Likert Skala von sicher potentiell unangemessen bis sicher nicht potentiell unangemessen. Alle Medikamente, für deren Bewertung die obere Grenze des 95 % Konfidenzintervalls unter 3,0 lag, wurden als potentiell unangemessen klassifiziert. Medikamente, deren 95 % Kl den Wert 3,0 umschloss, wurden in der zweiten Runde wieder anhand einer 5-stufigen Likert Skala bewertet, ebenso wie die in der ersten Runde neu vorgeschlagenen Medikamente. Nach Analyse der Ergebnisse der zweiten Runde wurde die finale Liste erstellt.