DRUCKEN

Geriatrische Patienten und Medikamente

Hier finden Sie eine Zusammenfassung potentiell inadäquate Medikation bei geriatrischen Patienten (veröffentlicht von der Wiener klinischen Wochenschrift).

Ärztin_Patientin

Hintergrund

Bei geriatrischen Patienten stellen inadäquate Medikamentenverordnungen einen wichtigen Risikofaktor  für unerwünschte Arzneimittelereignisse dar. 

Sie führen in diesem Zusammenhang zu einer Zunahme von Spitalszuweisungen, welche die Gesundheitskosten belasten. Die Entwicklung konsensusbasierter Listen von Medikamenten, die bei geriatrischen Patienten im Allgemeinen vermieden werden sollten, wird als eine mögliche Strategie angesehen, um die Qualität der medikamentösen Behandlung zu steigern.

Ziel & Methode

Resultate

Schlussfolgerung